Drohnen Kaskoversicherung


Als sinnvolle Ergänzung zur Luftfahrt-Haftpflichtversicherung bietet die R+V mit ihrer Tchtergesellschaft KRAVAG eine TOP-Luftfahrt-Kaskoversicherung an. Die Luftfahrt-Kaskoversicherung ist in zwei Deckungsvarianten erhältlich: BASIC und PREMIUM. Beide Tarifvarianten aind für privatgenutzte Drohnen bis 2.000 € brutto und für gewerblichgenutzte Drohnen bis 6.000 € netto erhältlich.

QUICK-CHECK


Sit tempus habitasse felis aenean pulvinar bibendum semper fusce varius himenaeos tortor curae nunc euismod ante amet nulla risus massa nunc purus. Sit tempus habitasse felis aenean pulvinar bibendum semper fusce varius himenaeos tortor curae nunc euismod ante amet nulla risus massa nunc purus.

BEWERTUNG

    • Leistungen 98%
    • Preis95%
    • Service100%
     

    Tarifübersicht

    Flexibler Versicherungsschutz entsprechend deinen Bedürfnissen.

    Drohnen Versicherung 1.588

    BASIC

    ab119,00€/ p. a.

    Der umfassende Schutz für den privaten Drohneneinsatz
    • Geltungsbereich
      Weltweit*
    • Deckungssumme
      1 Mio./2 Mio./3 Mio. oder 5 Mio.
    • Selbstbeteiligung
      0,- EUR
       
    • Max. Abfluggewicht
      25kg
    Drohnen Versicherung 1.587

    PREMIUM

    ab178,50€/ p. a.

    Der umfassende Schutz für den gewerblichen Einsatz
    • Geltungsbereich
      Europa/ Weltweit*
    • Deckungssumme
      1 Mio./2 Mio./3 Mio. oder 5 Mio.
    • Selbstbeteiligung
      0,- EUR
       
    • Max. Abfluggewicht
      25kg

     

    * Geltungsbereich weltweit exklusive USA, US Territorien und Kanada.

    Diese Leistungsbeschreibung ist lediglich eine Kurzübersicht. Der rechtsverbindliche Umfang des Versicherungsschutzes geht ausschließlich aus den Versicherungsbedingungen der R+V Allgemeine Versicherung AG hervor.

     

    Leitungsübersicht

    Viele einzigartige Tarif-Highlights und einen optimierten Versicherungsschutz
    Für wen eignet sich die R+V Drohnen Kaskoversicherung?

    Optimal für

    • Privatpersonen
    • Firmenkunden
    • Luftsportvereine

    Was ist versicherbar?

    • Flugobjekte, wie Drohnen und Mehrfachrotor-Systeme
    • Werden als Freizeit-, Sport- und Arbeitsgeräte ferngesteuert und unbemannt geflogen
    • Bis zu maximal 25 kg Abfluggewicht

    Was leistet die Versicherung?

    Was leistet die Versicherung?

    Versicherungsschutz besteht im Rahmen einer Allgefahrenversicherung nach den KRAVAG Luftfahrt-Kaskoversicherungs-Bedingungen 2012 in Verbindung mit den Besonderen Bedingungen zur Drohnenkasko (BB Drohne)


    Entschädigung wird geleistet für Sachschäden durch

    • Bedienungsfehler
    • Anprall, Bodenstürze, Bruchschäden
    • Vorsätzliche Beschädigung durch Dritte
    • Nach Ablauf der gesetzlichen und / oder vertraglichen Gewährleistungsfrist / Garantie besteht Versicherungsschutz auch für Beschädigung oder Zerstörung des Geräts (Sachschaden) durch Konstruktions- oder Materialfehler
    • Versicherungswert ist der Anschaffungspreis, den der Versicherungsnehmer aufgewandt hat
    • Bei Totalverlust wird innerhalb der ersten 12 Monate nach Anschaffung der Versicherungswert ersetzt, jedoch maximal der aktuell gültige Hersteller-Verkaufspreis am Schadentag, ohne sonstige Abzüge „neu für alt“, zuzüglich der Frachtkosten
    • Bei gebraucht angeschafften Sachen wird auf den Abzug „neu für alt“ ebenfalls verzichtet, solange die versicherten Sachen zum Schadenzeitpunkt nachweislich nicht älter als 12 Monate waren
    • Danach werden grundsätzlich folgende Abzüge vom Wiederbeschaffungswert vorgenommen:
      • bei über 1 bis 2 Jahre alten Gegenständen 20 %
      • älter 2 bis 3 Jahre 30%
      • älter 3 bis 4 Jahre 40%
      • älter 3 bis 4 Jahre 40%
      • älter 5 Jahre 75%

    Leistungsübersicht


    Basic Premium
    Mitversicherte Personen

    Versicherungsnehmer sowie mitversicherte Repräsentanten
    Als Repräsentanten gelten:
    • Ehepartner und Lebensgefährten,
    • Kinder ab 16 Jahren,
    • Geschwister, Eltern und sonstige verwandte ersten Grades,
    • bei gewerblichem Einsatz zusätzlich auch Mitarbeiter und sonstige vom VN beauftragte Personen,
      sofern diese die im Versicherungsschein genannten Mindestvoraussetzungen zur Flugerfahrung erfüllen.

    Versicherte Sachen
    Im Versicherungsschein aufgeführtes Flugobjekt
    Fernsteuerung bzw. Steuergerät
    fest eingebaute Kamera
    abnehmbare Kamera
    Touchpad als Steuergerät (z.B. Smartphone, Tablet), während des
    Gebrauchs als Fernsteuerung in Verbindung mit dem Flugobjekt
    Ladegeräte
    Ersatz- und Wechselakkus/-batterien
    lose Ersatzteile
    Anbauteile /-geräte in Verwendung mit dem Flugobjekt (z.B. Messgerät)
    Transportkoffer
    Leistungen
    Geltungsbereich Deutschland,
    EU-Staaten,
    Schweiz
    und
    Norwegen
    weltweit
    Maximales Abfluggewicht 25 kg
    Versicherungsschutz während des bestimmungsgemäßen Gebrauchs,
    einschließlich des eigentlichen Flugbetriebs im Freien
    Versicherungsschutz während der Aufbewahrung in geeigneten Räumen in
    Gebäuden mit harter Dachung
    Transportschäden während der Beförderung in Kraftfahrzeugen und
    sonstigen Beförderungsmitteln
    Diebstahl aus Kraftfahrzeugen während Transport (SB 20 %, min. 250 EUR)
    Bedienungsfehler
    Anprall, Bodenstürze, Bruchschäden
    Vorsätzliche Beschädigung durch Dritte
    Konstruktions- oder Materialfehler nach Ablauf
    der Gewährleistungsfrist / Garantie
    Totalschaden (innerhalb der ersten 12 Monate gilt der Versicherungswert,
    anschließend erfolgen Abzüge nach bedingungsgemäß definierter
    Altersstaffel)
    Materialkosten (innerhalb der ersten 12 Monate zu 100%, anschließend
    Abzüge nach bedingungsgemäß definierter Altersstaffel)
    Im Versicherungsschein aufgeführtes Flugobjekt 50 EUR
    je Stunde,
    max. 250 EUR
    je Schadenereignis
    50 EUR
    je Stunde,
    max. 250 EUR
    je Schadenereignis
    Innovationsklausel / Bedingungsverbesserungen
    Voraussetzung für den Versicherungsschutz
    Coming Home/Failsafe-Funktion (automatische Rückkehr an die
    Startposition oder automatisches Landen) bei Signalverlust, Störsignalen
    und/oder niedriger Batterieleistung
    eingebauter Flugdatenschreiber (für Drohnen mit einer Versicherungssumme über 2.000 EUR) bei fehlendem
    Flugdatenschreiber,
    gilt die doppelte
    Selbstbeteiligung
    bei fehlendem
    Flugdatenschreiber,
    gilt die doppelte
    Selbstbeteiligung
    Selbstbeteiligung
    Privat 100 EUR
    je Schadenfall
    100 EUR
    je Schadenfall
    Gewerblich 15% min. 150 EUR
    je Schadenfall
    15% min. 150 EUR
    je Schadenfall
    Wartezeit
    Privat 30 Tage 30 Tage
    Gewerblich je Pilot 3 Stunden
    laut Flugbuch
    je Pilot 3 Stunden
    laut Flugbuch


    Welche Besonderheiten gibt es beim Versicherungsschutz?


    Voraussetzungen zur technischen Ausstattung


    Preise im Überblick

    Beitragsübersicht

    Privat

    Neuwert Basic Premium
    bis 2.000,- € 119,00 € 178,50 €

    Gewerblich

    Neuwert Basic Premium
    bis 2.000,- € 178,50 € 267,75 €
    bis 4.000,- € 261,80 € 392,70 €
    bis 6.000,- € 357,00 € 535,50 €



    Alle Pros und Cons

    Vertragsrelevante Dokumente


     

    FAQ


    Hier findest Du die häufigsten Fragen zur ZURICH Drohnen Versicherung.
    1Welche Personen sind versichert?
    Sie als Eigentümer und alle Personen, die mit Ihrem Wissen die Drohne steuern, sind versichert.
    2Ich wohne außerhalb Deutschlands, kann ich meine Drohne trotzdem bei Zurich versichern?
    Leider nein. Derzeit können nur Kunden mit deutschem Wohnsitz versichert werden.
    3Ist das Fliegen mit Virtual Reality-Brillen versichert?
    Wenn Sie Ihre Drohne ausschließlich mit Hilfe der Virtual Reality-Brille fliegen, besteht kein Versicherungsschutz. Versicherungsschutz besteht dann, wenn sich die Drohne in Sichtweite befindet und eine zweite Person den Flug beobachtet.
    4Darf ich meine Drohne autonom fliegen lassen?
    Ja, dürfen Sie. Wenn Sie die Drohne steuern, muss sich das Fluggerät in Ihrer Sichtweite befinden und Sie müssen jederzeit die Möglichkeit haben, in das Fluggeschehen einzugreifen.
    5Sind Indoor-Flüge ebenfalls mitversichert?
    Ja, Indoor-Flüge sind mitversichert.
    6Darf ich auch außerhalb von Modellflugplätzen fliegen?
    Das Fliegen außerhalb von Modellflugplätzen („wildes“ Fliegen), ist ebenfalls mitversichert.
    7Ich habe mehrere Drohnen, muss ich jede Drohne einzeln versichern?
    Bei privater Nutzung sind sämtliche Drohnen und Flugmodelle in einem Vertrag mitversichert. Bei gewerblicher Nutzung benötigt jede Drohne einen eigenständigen Vertrag. Gewerbekunden, die mehrere Drohnen besitzen, bieten wir attraktive Flottenrabatte an.
    8Gibt es für meine Drohne auch eine Kaskoversicherung?
    Ja, wenn Sie Ihre Drohne gewerblich nutzen, können Sie Ihre Drohne auch Kasko versichern.
    9Welche gesetzlichen Regelungen muss ich noch beachten?
    Das Fliegen in Kontrollzonen von Flughäfen, über Industrieanlagen und über Menschenansammlungen ist verboten. Ebenso dürfen Sie Ihr Luftfahrzeug (Multicopter/Drohne) natürlich auch nicht unter Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln betreiben. Detaillierte Infos und weitere Vorschriften finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für „Verkehr und digitale Infrastruktur“ und/oder bei Ihren örtlich zuständigen Luftfahrtbehörden.
    10Welches Gebiet ist mit Europa gemeint?
    Das geographische Europa bis zum Ural inkl. Mittelmeeranrainerstaaten (z. Bs. Nordafrikanische Staaten, Türkei ...)
    11Was bedeutet „Vereinbarter Verwendungszweck“?

    Private Verwendung

    Privat verwendet werden Multicopter/Drohnen und Flugmodelle, die ausschließlich zu Zwecken des Sports oder der Freizeitgestaltung betrieben werden.

    Gewerbliche Verwendung

    Gewerblich verwendet werden Multicopter/Drohnen, die nicht ausschließlich zu Zwecken des Sports oder der Freizeitgestaltung betrieben werden. Hierzu zählen auch freiberufliche Tätigkeiten oder das Veröffentlichen von Film-/Fotoaufnahmen gegen Entgelt.

    Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen

    Eine öffentliche Veranstaltung ist ein planmäßiges, zeitlich eingegrenztes, aus dem Alltag herausgehobenes Ereignis. Hierzu zählen unter anderem Volksfeste, Konzerte, Fußballspiele, Hochzeiten, etc.

    Teilnahme an Wettbewerben

    Wettbewerbe sind alle Veranstaltungen bei denen Multicopter/Drohnen und Flugmodelle von Teilnehmern eingesetzt werden, um ihre Leistungen miteinander zu vergleichen. Hierzu zählen unter anderem Rennveranstaltungen, Kunstflugveranstaltungen, Geschicklichkeitswettbewerbe, Motor- und Segelflugwettbewerbe, etc.

    PROFESSIONELLE